Kauf auf Rechnung mit Paymorrow

 

Was bedeutet Kauf auf Rechnung über Paymorrow?

Paymorrow ist ein sogenannter Zahlungsdienstleister, über den Online-Händler den Kauf auf Rechnung in ihren Shops abwickeln können. Wenn man den Rechnungskauf über Paymorrow nutzt, bezahlt man den Rechnungsbetrag also nicht direkt an den Online Shop, sondern eben an Paymorrow. Die Rechnung bekommt man in der Regel vom Shop selbst (per e-mail, oder der Lieferung beigelegt), lediglich die Bankverbindung auf der Rechnung ist jene von Paymorrow.

» Shops mit Paymorrow Rechnungskauf für Österreich

Wie funktioniert Kauf auf Rechnung über Paymorrow?

  1. Artikel in den Warenkorb legen
  2. Zur Kasse gehen
  3. Kauf auf Rechnung als Zahlungsart auswählen
  4. Bestellung abschließen
  5. Die Rechnung erhält man vom Online-Shop. Auf der Rechnung befindet sich die Bankverbindung von Paymorrow, über die man die Rechnung begleichen muss.
  6. Rechnungsbetrag innerhalb der angegebenen Zahlungsfrist (diese kann je nach Shop unterschiedlich sein) auf das angegebene Bankkonto überweisen.
  7. Fertig

» Shops mit Paymorrow Rechnungskauf für Österreich

Wie funktioniert der Rückversand bzw. Widerruf bei Paymorrow Rechnungskauf?

Grundsätzlich kann man die gekauften Artikel einfach an den Shop zurück schicken, dieser meldet den Widerruf an Paymorrow und die Rechnung wird storniert (bzw. bei Teilrücksendungen auf den entsprechenden Betrag geändert). Es kann vorkommen, dass ein Shop die Retoure nicht (oder nicht rechtzeitig) an Paymorrow meldet und man daher eine Zahlungserinnerung bekommt. Dabei werden zunächst allerdings noch keine Mahngebühren verrechnet. Meldet der Shop die Retoure weiterhin nicht, wird eine zweite Mahnung versendet, für die dann auch Mahngebühren anfallen können. Um das zu verhindern, sollte man sich spätestens nach der ersten Mahnung mit dem Paymorrow Kundenservice in Verbindung setzen.

» Shops mit Paymorrow Rechnungskauf für Österreich

Konditionen zu Maximalbetrag, Zahlungsziel und Mahnwesen
bei Paymorrow

Der Maximalbetrag für den Kauf auf Rechnung ist immer von jeweiligen Shop abhängig. Außerdem kann es sein, dass man bei schlechter Bonität ein individuell niedrigeres Kreditlimit bekommt, als der vom Shop festgelegte Maximalbetrag, oder man Kauf auf Rechnung als Zahlungsmöglichkeit gar nicht angeboten bekommt.

Bei Paymorrow gibt es auch kein einheitliches Zahlungsziel. Das heißt, es ist vom jeweiligen Shop abhängig, wie lange man Zeit hat, den Rechnungsbetrag zu begleichen.

Dementsprechend hängt es auch vom Shop bzw. dessen Zahlungsziel ab, zu welchem Zeitpunkt Mahnungen gesendet werden. Grundsätzlich ist bei Kauf auf Rechnung über Paymorrow aber die erste Mahnung immer gebührenfrei. Erst bei der zweiten Mahnung können Mahngebühren anfallen.

Über das Kundenportal von Paymorrow hat man die Möglichkeit, seine Rechnungen einzusehen und ggf. auch gleich direkt zu bezahlen. Grundsätzlich ist auch die Möglichkeit vorgesehen, Rechnung in Raten zu bezahlen. Diese Option ist derzeit allerdings nicht verfügbar.

» Shops mit Paymorrow Rechnungskauf für Österreich

Kauf auf Rechnung mit paymorrow

Der Karlsruher Zahlungsdienstleister paymorrow wurde im Februar 2008 gegründet und war damit einer der ersten, der die Abwicklung und das Risikomanagement beim Kauf auf Rechnung für Online-Shops in Deutschland anbot. Mittlerweile bietet Paymorrow auch erfolgreich Whitelabel-Lösungen für mobile Payment im stationären Handel an.

 

paymorrow bei facebookpaymorrow
bei
facebook
paymorrow bei twitterpaymorrow
bei
twitter